Welttag des Schlafes – Gesunder Schlaf = Gesundes Altern

SarahMedizin und PflegeLeave a Comment

Gesunder Schlaf

Auf den ersten Blick klingt ein Welttag des Schlafes recht lustig und vielleicht wundern auch Sie sich wieso einer alltäglichen Situation ein solcher Tag gewidmet wird?

Dieser Tag wurde ins Leben gerufen um die Wichtigkeit von gesundem Schlaf herauszustreichen. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass wer gut schläft, gesund Altern wird.

Der Mensch verbringt rund ein Drittel ihres Lebens mit Schlafen. Dabei ist gesunder Schlaf die Voraussetzung für ein gut funktionierendes Gehirn. Neueste Erkenntnisse zeigen Zusammenhänge zwischen Schlafstörungen  und neurodegenerativen Erkrankungen. Während des Schlafens werden Abbauprodukte, welche sich im Gehirn ansammeln, abtransportiert. Diese Reinigung ist wichtig für die Erhaltung der Gehirngesundheit.

Schlafstörungen – jeder 3. ist betroffen!

Weltweit leiden rund 45% an Schlafstörungen. Sind diese von Dauer kann dies neben den oben genannten Faktoren für das Gehirn zu Übergewicht führen und weiters auch zu einem geschwächten Immunsystem. Auch manche Krebserkrankungen werden mit Schlafstörungen in Verbindung gebracht.

Studien zeigen jedoch, dass nicht Quantität ausschlaggebend ist, sondern die Qualität des Schlafens.

Aber wie viel Schlaf braucht der Mensch?

Da scheiden sich ja oftmals die Geister. Zurecht! Denn jeder Mensch ist einzigartig. Die Mehrheit der Menschen brauchen ihre 7 bis 8 Stunden Schlaf. Der Präsident der österreichischen Schlafgesellschaft, Bernd Saletu beschreibt dass rund 62% diese sieben bis acht Stunden benötigt, 15% hingegen kommen mit nur fünf bis sechs Stunden gut aus. Einige Menschen sogar mit noch weniger. Hingegen gibt es auch zwei bis zehn Prozent die über zehn Stunden Schlaf benötigen um ausgeruht zu sein. Daher gilt es, wie so oft, auf sich zu hören und Acht zu geben!

Gesunder Schlaf im Pflegealltag

Durchschlafen. Bewusst durchschlafen.
Das ist ein Wunsch wo Mütter mit Kleinkindern offen darüber sprechen und jedem bewusst ist. Bei pflegenden Angehörigen ist es oftmals leider ein Tabu-Thema und die Umgebung weiß nicht was für Belastungen die Betreuung zu Hause, insbesondere in der Nacht, mit sich zieht. Nächtliche Kontrollgänge, für die Inkontinenz-Versorgung oder zur Gewissheit dass niemand gestürzt ist, sind oftmals unumgänglich.

Hier setzen wir an und möchten Ihnen Gewissheit und Sicherheit geben. Mit TEXIBLE Wisbi erhalten Sie verlässlich einen Alarm auf Ihrem Handy wenn Ihr Eingreifen gefragt ist. Wenn nicht – dann können Sie tief und fest Ihren gesunden Schlaf genießen!

Lassen Sie uns gemeinsam, gesund Altern J

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.