Die Reise von Wisbi – Ein Inkontinenz Produkt entsteht

SarahMedizin und PflegeLeave a Comment

Wir verstehen unter Wisbi „Wie auf Wolken gebettet“ oder „flauschig“. Denn genau das ist unser Ziel – wir möchten die Schlafenszeit optimal für alle Beteiligten von Inkontinenz Betroffenen Personen gestalten und damit Ruhe und Gewissheit bringen.

Die Reise begann vor 5 Jahren mit einem gemeinsamen Projekt der Universität Innsbruck. Die Zielsetzung dabei war ein Textil zu entwickeln welches Nässe detektiert und zu 100% wasch-beständig ist.

Bewusst das Pflegesegment ausgewählt

Nach einem erfolgreichen Projektabschluss ging es in das nächste Projekt. Man war sich bewusst dass ein Textil welches Nässe detektiert in vielen Anwendungen Gebrauch findet. Aber wir mussten uns entscheiden in welche Richtung wir das finale Produkt mit unserer Innovation entwickeln möchten.

„Mit unseren Entwicklungen und Innovationen war es immer schon unser Ziel Personen zu unterstützen und zu helfen“, so Geschäftsführer und Gründer Thomas Fröis. Aufgrund dessen hat sich der Bereich nach einigen Umfragen schnell herauskristallisiert. Obwohl die Meisten Start-ups sich in den attraktiven Consumer-Goods Bereich bewegen wählten wir gezielt den Pflegebereich als unseren Kernmarkt. Auch mit dem Fokus Tabu-Themen wie Inkontinenz aktiv anzugehen.

Damit ein Produkt entsteht welches auch zu 100% dem Nutzen der Pfleger und zu pflegenden Personen entspricht wurde ein neues Projektteam zusammengestellt. Neue Projektpartner wurden in gesucht und in das Team aufgenommen. Die Wahl fiel auf die innovativen Pflegeheime der Stadt Dornbirn. Weiters da das Sensortextil zu 100% den Waschanforderungen eines Mietwäschers entsprechen muss, die Mietwäscherei Berendsen. Zusätzlich, wie nicht anders möglich in Vorarlberg, wurde eng mit den Vorarlberger Stickerei Betrieben zusammengearbeitet.

Das fertige Produkt


Entstanden ist das dünnste mögliche Textil. Dieses hält dem Praxistest in einem Pflegeheimen stand und wirkt pflege-unterstützend sowohl im professionellen, als auch im privaten Pflegebereich. Finales Produkt ist eine Bettauflage für Personen die an Inkontinenz leiden. Das Textil wird als oberste Lage im Bett eingebettet und einfach angeschlossen. Kommt das Textil mit Körperflüssigkeiten in Berührung, setzt es einen Alarm bei der Pflegeperson ab.

Diese kann zu jeder Zeit beruhigt sein und hat vollste Gewissheit dass Ihre zu pflegende Person im trockenen liegt.

Anwendungsfälle der Betteinlage

Die Betteinlage kann alleine, aber auch in Kombination mit Einlagen verwendet werden, dies ist von Anwendungsfall und Stärke der Inkontinenz unterschiedlich.

Gerne beraten wir Sie in allen offenen Fragen und besprechen auch gerne im Detail ob diese Lösung auch für Sie die richtige Unterstützung ist!

info@texible.com
+43 664 611 8439

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.