„Gestickt eingefädelt“ Bericht auf 3Sat online ansehen

ThomasFroeisMedizin und Pflege, Stromspeichertechnologie, Textiler Leichtbau0 Comments

Leichtbau in der Luftfahrt, Batterien der Zukunft und Vorarlberger Stickerei! 3sat nano berichtet in 5 Minuten wie das alles zusammenpasst.

Stickereien nutzen ihre Techniken für die Batterie der Zukunft. Das Format Nano berichtet über die Entwicklung der Firma RAC und unsere Stromkollektoren.
In einer 5 minütigen Zusammenfassung wird gezeigt wie wir zusammen mit Vorarlberger Forschern und Stickern an 3D-Elektroden auf Textilien, die in Batterien, Akkus und Brennstoffzellen forschen um leistungsfähigere Batterien für die Elektromobilität herzustellen.

Der Link zum Beitrag:
„Gestickt Eingefädelt“

ees Europe – Europas größte Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme

ThomasFroeisStromspeichertechnologie0 Comments

Vom 22.-24. Juni fand die ees-Europe in München statt. Auf der größten Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, trafen sich Hersteller, Händler und Anwender von stationären und mobilen elektrischen Energiespeicherlösungen. Parallel dazu fand die allseits bekannte Intersolar Europe statt.Read More

M2M / IoT Forum vom 13.-15. Juni 2016: Eine stark vernetzte Zukunft

ThomasFroeisMedizin und Pflege, Stromspeichertechnologie0 Comments

Im Zeichen einer vernetzten Zukunft trafen sich vom 13.-15 Juni im Wiener Rathaus mehr als 400 Besucher und 50 Speaker zum M2M / IoT Forum.
Das „Internet of Things“ und der Machine-to-Machine Informationsaustausch sind allerdings keine Zukunftsmusik, sondern in vielen Betrieben, Städten oder auch Haushalten bereits der Stand der Technik.
Diese Themen sind definitiv kein kurzlebigen Modeerscheinungen und das Event wurde auch von uns genutzt um neue Partnerschaften zu knüpfen. Wir hatten das Vergnügen uns als Tele2 Partner zusammen mit Microsoft  und Byte Lab präsentieren zu dürfen. Unsere Inkontinenz-Betteinlage stieß bei der Ausstellung auf reges Interesse. Zusammen mit der Smart Textiles Plattform und sanSirro haben wir erstmals die gemeinsame Entwicklung eines Sportshirts mit Vitaldatenerfassung vorgestellt. Die weiterentwicklung diese Prototypen wird nun in Angriff genommen.

Die Smart Textiles Plattform und TEXIBLE auf der mtex+

ThomasFroeisMedizin und Pflege, Stromspeichertechnologie, Textiler Leichtbau0 Comments

Vom 29. bis zum 31. Mai 2018 fand in Chemnitz die 7. Int. Messe für Technische Textilien – mtex+ statt.

Die mtex wurde zusammen mit der Leichtbaumesse LiMA und der Sächsischen Industrie- und Technologiemesse SIT veranstaltet. Das Fachmesse-Trio stand unter dem neuen Slogan „Mehrwert³ – Technischen Textilien treffen Leichtbau treffen Industrie und Technologie“. Mehr als 100 Aussteller, sowohl Unternehmen als auch Forschungseinrichtungen, informierten die über 3.500 Messebesucher an ihren Stände.

Auf unserem Gemeinschaftsstand mit der Smart Textiles Plattform konnten wir sehr interessante Kontakte knüpfen. Von Kunden über mögliche Entwicklungspartner war das Publikum der Messe bunt gemischt und wir sind kommendes Jahr bestimmt wieder dabei . Sowohl unsere Inkontinenzbetteinlage als auch die Sturzmatten stiessen auf große Nachfrage und unsere Vorfreude auf die Markteinführung ist bereits riesig.

Umma Hüsla Hackathon extended

ThomasFroeisStromspeichertechnologie0 Comments

Zum Zweiten mal findet dieses Jahr der „Umma Hüsla Hackathon extended“ statt. Das diesjährige Thema, das auch in allen anderen Branchen aktueller den je ist, lautet „IoT – connecting everything“. Um das spannenden Event herum finden noch zahlreiche weitere Workshops und Vorträge statt.

Gerade bei IoT wird klar, dass Experten aus unterschiedlichen Bereichen zusammenarbeiten müssen um Innovative Lösungen schnell realisieren zu können. Deshalb wird TEXIBLE und die Smart Textiles Platform selbstverständlich auch vertreten sein. Abgesehen von spannenden Projekten freuen wir uns auch auf Zahlreiche interessante Kontakte aus der Vorarlberger Hardeware und Software Szene.

Vernetzungstreffen “Wearable Computing im Gesundheitswesen”

ThomasFroeisMedizin und Pflege0 Comments

Am 20. April fand das Vernetzungstreffen “Wearable Computing im Gesundheitswesen” auf der conhIT 2015, in Berlin, stat.

Ziel des Vernetzungstreffens war es, österreichische, deutsche und schweizer Unternehmen
aus dem Bereich der tragbaren, körpernahen Elektronik zusammenzubringen, um die internationale Kooperation
zu fördern.

Zahlreiche andere Gründer haben gleich wie wir diese Möglichkeit genutzt um Ihre Startup´s und Produkte einem großen Fachpublikum zu präsentieren.

Im Anschluss an die Vorstellung wurden interessante Kontakte geknüpft und mögliche Kooperationen besprochen. Paralell dazu wurde auf der conhIT eine Kooperationsbörse durchgeführt, auf der TEXIBLE natürlich auch vertreten war.